header banner
Default

Warum der Kauf von Ferrari nicht zustande kam, ist unklar


Wurden Rivalen der Rennstrecke: Enzo Ferrari und Henry Ford II

Wurden Rivalen der Rennstrecke: Enzo Ferrari und Henry Ford II

© Jindrich Novotny

Enzo Ferrari verkaufte Autos, um Rennen zu fahren. Auf die Piste wollte auch Henry Ford II. Als Ford beinahe Ferrari kaufte, schien es zu passen. Doch das Geschäft platzte in letzter Minute

Es war ein Gelübde, das nicht hielt. 1957 vereinbarten fünf große US-Autobauer, ihre Autos nicht in Rennen zu schicken: zu teuer, zu gefährlich. Fünf Jahre später gab Henry Ford II, Enkel des gleichnamigen Firmengründers, nichts mehr auf den Schwur. Sein Marktanteil stürzte ab. Als Grund machte er einen Wandel der Kundschaft aus: Junge Käufer würden bald den Markt dominieren, die Kinder des Nachkriegsbooms. Und die wollten sportliche Karren.

Vermögen aufbauen und Wirtschaft verstehen

Jetzt 30 Tage für 0,00 € testen

Bereits registriert?

Hier anmelden

Einlaufen der Fregatte Lübeck im Heimathafen Wilhelmshaven

Etwas über eine Viertelmillion Menschen arbeiten bei der Bundeswehr – als Bundesbeamte in Uniform oder  auch als zivile Angestellte. Dies sind die größten Bereiche bei der Truppe

ITB-Chefin Deborah Rothe

Seit Januar 2023 leitet Deborah Rothe die größte Reisemesse der Welt. Im Podcast spricht sie über die sich öffnende Schere im Tourismus und den Versuch, den Urlaub von seinem Klimaproblem zu befreien

Let it be, Rishi: Die britische Regierung darf keine Flüchtlinge nach Ruanda abschieben, entschied der Oberste Gerichtshof in London am Mittwoch. Der Premier hält dennoch an dem Plan fest.

Er holt politisch Untote zurück in die Regierung. Gerichte streichen die Pläne, Flüchtlinge nach Ruanda zu schicken, seine Partei taumelt von einem Chaos ins nächste. Rishi Sunak sollte das Chaos der Boris-Jahre überwinden. Jetzt ist er selbst darin gefangen 

André Kostolany mit elektrischer Schreibmaschine

Mehr als 30 Jahre lang schrieb der legendäre Investor André Kostolany Kolumnen für Capital. Auf C+ dokumentieren wir in einer Serie einige seiner Texte. Im November 1971 freut er sich über das Ende des Goldstandards

Ein Stromzähler mit Geldscheinen im Hintergrund

90 Prozent der Nebenkostenabrechnungen sollen fehlerhaft sein. Das kann in diesem Jahr besonders ins Geld gehen, hohe Nachzahlungen drohen. Digitale Anbieter versprechen Mietern und Vermietern Abhilfe

Die Herausforderung: ein Finanzprodukt so zusammenzusetzen, dass es von allen Seiten grün ist

Geldanlage mit gutem Gewissen galt lange als Marketinggag. Doch die Anbieter nachhaltiger Robo-Advisors haben sich inzwischen professionalisiert, zeigt eine exklusive Capital-Auswertung

Sources


Article information

Author: Timothy Taylor

Last Updated: 1700402641

Views: 1034

Rating: 4.8 / 5 (104 voted)

Reviews: 94% of readers found this page helpful

Author information

Name: Timothy Taylor

Birthday: 1999-11-18

Address: 142 Pam Islands, East Joel, HI 12198

Phone: +4104153567480335

Job: Renewable Energy Analyst

Hobby: Baking, Chess, Fishing, Puzzle Solving, Sculpting, Metalworking, Singing

Introduction: My name is Timothy Taylor, I am a esteemed, capable, resolute, dedicated, ingenious, valuable, Determined person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.